Matthias Schüler ist Jahrgang 1980.
   

Bereits neben seiner Ausbildung zum Physiotherapeuten arbeitete
er 2004 in der renommierten Rehaklinik Bad Waldsee. Hier konnte
er viele interessante praktische Erfahrungen in der Tätigkeit als
Therapeut sammeln.

Nach seinem erfolgreichen Abschluss 2006 begann er eine
physiotherapeutische Tätigkeit im Rheumazentrum Oberammergau.
Hier konnte er sowohl im Akuthaus als auch in der orthopädischen
Klinik seine therapeutischen Kenntnisse weiter vertiefen.
Des weiteren konnte er hier Patient/innen im Rahmen der
medizinischen Trainingstherapie individuell betreuen. Zu seinen
weiteren Aufgaben in der Klinik gehörte die Ausarbeitung eines
nachhaltigen Rückenschulkonzeptes, welches auch heute noch
erfolgreich angewendet wird.

Im Sommer 2008 folgte der Umzug nach Mannheim. Hier arbeitete er
drei erfolgreiche Jahre als Sportphysiotherapeut der Eishockeyspieler
der Jungadler Mannheim. Der Schwerpunkt seiner Aufgaben war die
Rehabilitation und Pflege der verletzten Spieler. Hier erhielt er die
Möglichkeit, die Mannschaft auch ins Ausland auf Turniere zu begleiten.
Das Highlight war für ihn die Arbeit als Medical Officer bei der Eishockey
Weltmeisterschaft 2010. Die kommunikative, interdisziplinäre Arbeit
zwischen Ärzten, Therapeuten und Spielern auf gemeinsamer Augenhöhe
machten diese Tage für ihn in Mannheim unvergesslich.

Diese langjährigen unterschiedlichen Erfahrungen, sowohl in der täglichen
Arbeit mit Spitzensportlern als auch in der Arbeit in einem Akutklinikum
machen ihn zu einem Gesundheitsfachmann und
vielseitigen Physiotherapeuten.